in einem neuen Fenster öffnen
Offizielle Website

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Unterkunft in unseren Apartments. Wählen Sie aus dem Menü unten ein Apartment aus, das Sie reservieren möchten. Wenn es nicht verfügbar ist, suchen Sie im Abschnitt "Verfügbarkeit" nach einem anderen freien Termin.

Währung

Reservierung · Gäste insgesamt

Werbe-Code
Laufzeit der Unterkunft: 22.04.2024 - 23.04.2024 (nächte: 1)
Unterkunft: 1x bungaLOW [2+2]
bungaLOW [2+2]
Zusätzliche Dienste
×
×
Gesamt 1500

Kontakt Informationen

empfohlener Check-in 16:00 · frühestmögliche 16:00

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Artikel I.

Vorvertragliche Vereinbarung

 

  1. Vorvertragliche Vereinbarungen umfassen die Bestellung von Dienstleistungen, die Aushandlung ihrer Bedingungen und die Bestätigung der endgültigen Bestellung durch den Anbieter.

 

  1. Die Bestellung von Dienstleistungen muss schriftlich erfolgen und aus ihr muss ersichtlich sein, wer sie erteilt und was deren Gegenstand (Art der Dienstleistungen, Termine, Preise etc.) ist.

 

  1. Mit Unterzeichnung der Bestellung bzw. Bestätigung der E-Mail erklärt der Anbieter sein Einverständnis zur Erbringung der bestellten Leistungen im vereinbarten Umfang und damit kommt der Vertrag zustande.

 

Artikel II.

Pflichten der Vertragsparteien

 

  1. Mit Vertragsschluss verpflichtet sich der Anbieter, dem Kunden die im Vertrag bezeichneten Leistungen zu erbringen, und der Kunde ist verpflichtet, diese Leistungen abzuholen und dem Unternehmen für deren Erbringung den vereinbarten Preis zu zahlen.

 

Artikel III.

Zahlungsbedingungen

 

  1. Verlangt der Anbieter für die bestellten Leistungen eine Anzahlung, so ist der Kunde verpflichtet, diese Anzahlung ordnungsgemäß, dh in der angegebenen Höhe und zum angegebenen Fälligkeitsdatum zu leisten; die Zahlung des Vorschusses bedeutet die Gutschrift des entsprechenden Betrags auf dem Bankkonto des Anbieters, sofern nichts anderes vereinbart ist. Wird die Anzahlung vom Kunden nicht ordnungsgemäß geleistet, behält sich der Anbieter das Recht vor, die vereinbarte Reservierung zu stornieren und vom Kunden die entsprechenden Stornogebühren gemäß Artikel IV zu verlangen. dieser AGB.

 

  1. Die Zahlung gilt in dem Moment als bezahlt , in dem sie dem auf dem Steuerbeleg (Rechnung) angegebenen Bankkonto des Anbieters gutgeschrieben wird, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Die Zuzahlung gilt im Falle einer Vorauszahlung im Zeitpunkt der Entgegennahme der Zahlung durch den Berechtigten als geleistet.

 

  1. Im Falle des Verzugs des Kunden mit der Zahlung der Vorauszahlung oder der Zahlung für die erbrachten Leistungen ist der Anbieter berechtigt, vom Kunden neben der Zahlung des geschuldeten Betrags Verzugszinsen in Höhe von 0,5 % zu verlangen. des geschuldeten Betrages für jeden Verzugstag, beginnend ab dem ersten Tag nach Fälligkeit des Steuerbelegs (Rechnung) bis zu dessen Zahlung.

             

 

 

Artikel IV.

Stornierungsbedingungen

 

  1. Stornierung bedeutet immer, eine bestätigte Bestellung zu stornieren, zu verschieben oder zu ändern.

 

  1. Storniert der Kunde die bestellten und bestätigten Leistungen, ist er verpflichtet, die Stornogebühren gemäß den Preisbedingungen der gegebenen Reservierung an den Anbieter zu zahlen; Stornogebühren werden vom Preis für stornierte Leistungen wie folgt berechnet:

 

Gemeinsam Reservierung

7 oder mehr Tage vor dem voraussichtlichen Beginn der Unterkunft kostenlos.

Ab dem 7. Tag vor dem voraussichtlichen Beherbergungsbeginn der Preis der 1. Nacht.

 

 

Nicht rückzahlbar Reservierung

Im Falle einer nicht erstattungsfähigen Reservierung werden 100 % des Gesamtpreises berechnet.

 

 

Artikel V.

Servicebeschwerden

 

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die vom Anbieter erbrachten Leistungen gegenüber der Person, mit der die Vertragsbedingungen ausgehandelt wurden, schriftlich zu beanstanden. Diese Reklamation muss unverzüglich nach Feststellung von Leistungsmängeln geltend gemacht werden, spätestens jedoch am Tag nach dem letzten Tag, an dem dem Kunden die beanstandeten Leistungen erbracht wurden. Spätere Reklamationen werden nicht berücksichtigt .

 

Artikel VI.

Rücktritt vom Vertrag

 

  1. Jede der Vertragsparteien ist berechtigt, unter den gesetzlich oder vertraglich festgelegten Voraussetzungen und Gründen vom Vertrag zurückzutreten.

 

  1. Der Anbieter ist berechtigt, mit sofortiger Wirkung (ganz oder teilweise) vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Kunde sich erheblich vertragswidrig verhält, wiederholt gegen eine Pflicht aus dem Vertrag verstößt oder der Kunde mehr als 10 Tage in Zahlungsverzug gerät mit Zahlung eines ausstehenden Betrages nach Fälligkeit.

 

 

Artikel VII.

Weitere Regelungen

 

  1. Die Vertragsparteien erkennen an, dass sich die Verantwortlichkeit des Anbieters, des Auftraggebers und der Auftraggeber des Auftraggebers nach den Vorschriften der §§ 2894 ff. HGB richtet. Gesetz Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch. Der Schaden wird in Geld ersetzt, wenn die Parteien sich nicht einigen

Parteien sonst. Für den Fall, dass der Schaden durch Kunden des Kunden verursacht wird und die Kunden den geltend gemachten Schaden nicht decken, verpflichtet sich der Kunde, diesen Schaden in gleicher Weise zu ersetzen, als ob er ihn selbst verursacht hätte.

 

  1. Stellt das Unternehmen fest, dass das Verhalten des Kunden oder seiner Kunden einen groben Verstoß gegen die Beherbergungsordnung des Hotels darstellt, ist das Unternehmen berechtigt, nach Rücksprache mit dem Kunden die Beherbergung des Kunden bzw. seiner Kunden entschädigungslos zu kündigen , oder ohne Einschränkung des Anspruchs auf Unterbringungskosten.

 

  1. Das Rauchen ist in allen Hotelbereichen mit Ausnahme ausgewiesener Bereiche strengstens untersagt. Im Falle eines Verstoßes gegen dieses Verbot ist der Anbieter berechtigt, den Gästen einen Betrag von 5.000 CZK für die Gefährdung des Brandschutzes und die gründliche Reinigung der Räumlichkeiten in Rechnung zu stellen.

 

  1. Persönliche Gegenstände, die der Gast im Hotel vergisst, werden dem Gast per Nachnahme von der Tschechischen Post auf Kosten des Gastes zugesandt.

  

 

Artikel XII.

Schlussbestimmung

 

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. September 2017 in Kraft.

 

Artikel IV.

Stornierungsbedingungen

 

  1. Stornierung bedeutet immer, eine bestätigte Bestellung zu stornieren, zu verschieben oder zu ändern.

 

  1. Storniert der Kunde die bestellten und bestätigten Leistungen, ist er verpflichtet, die Stornogebühren gemäß den Preisbedingungen der gegebenen Reservierung an den Anbieter zu zahlen; Stornogebühren werden vom Preis für stornierte Leistungen wie folgt berechnet:

 

Gemeinsam Reservierung

7 oder mehr Tage vor dem voraussichtlichen Beginn der Unterkunft kostenlos.

Ab dem 7. Tag vor dem voraussichtlichen Beherbergungsbeginn der Preis der 1. Nacht.

 

 

Nicht rückzahlbar Reservierung

Im Falle einer nicht erstattungsfähigen Reservierung werden 100 % des Gesamtpreises berechnet.

powered by trevlix trevlix